Rauriker LARP Liverollenspiel
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  www.rauriker.de  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Rauriker Kommunikation
Do 24 Aug - 16:50 von Askan Eschenfall
Hey zusammen Smile

Es gibt bei uns ja sowohl Facebook- als auch WhatsAppverweigerer.

Daher werde ich ab sofort wieder alles "große" über das Forum …

Kommentare: 0
Homepage-Update: Aktuelle Südlande Karte online u.a.
So 5 März - 23:45 von Raskell
Die aktuelle Kampganen-Karte ist nun auf der Homepage drauf.
Dieses Mal inklusive unserer Allianzen.




Kommentare: 0
Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
KalenderKalender
Neueste Themen

Teilen | 
 

 Die Geschichten von dem Schildträger Askan und seinen Schildherren auf dem Weg zum Krieger I

Nach unten 
AutorNachricht
Askan Eschenfall
Hochkrieger
Hochkrieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 14.08.12
Alter : 29
Ort : Hag Widukin

BeitragThema: Die Geschichten von dem Schildträger Askan und seinen Schildherren auf dem Weg zum Krieger I   Mo 1 Feb - 23:25

Es war eine eisige Winternacht als Wernulf mit Askan durch die Wälder Hag Widukins streifte. Ein weiteres Mal wollte er dem Holzfäller zeigen, dass ein Wald so viel mehr zu bieten hatte, als Bäume die man schlagen kann...

Als Wernulf gerade dabei war, Askan zu lehren, wie man in der kargen, nassen Wildnis Feuer machen kann, merkte er wie Askan - gerade noch in seinem Rücken stehend - auf einmal wie ein aufgeschrecktes Huhn davonrannte...

Wernulf drehte sich um und blickte seinem Schüler, beziehungsweise den Spuren im Schnee die er hinterließ, hinterher. "Was bei den Göttern macht er nun schon wieder?" dachte er bei sich, packte Feuerstahl und Zunder wieder ein und folgte misslaunig den tiefen Fußabdrücken. 20 Schritt weiter tat sich eine Fährte auf und Wernulf wusste nicht, ob er seinen Augen trauen konnte. Dicht neben Askans Abdrücken fanden sich große, schwerfällig anmutende Tatzen wie sie nur von einem ausgewachsenen Bären stammen konnten. Bei genauerem Betrachten erkannte Wernulf, dass die vordere linke Tatze leicht nachgezogen wurde. "Bei Smertullus... Artaion?" Wernulf erschrak und besann sich kurz in die Zeit zurück, in der ihm sein Pflegevater (ein reisender Händler) davon erzählte wie Artaion ein ganzes Dorf mehrere Winter lang in Angst und Schrecken versetzte. Diese schreckliche Kreatur von einem Bären macht weder Halt vor Ziegen, Schafen oder sogar Rindern noch vor den Dorfkriegern, die sich ihm entgegenstellten. Über zehn Dorfbewohner fielen dem Bären über mehrere Winter zum Opfer bis ihn der stärkste Krieger des Dorfes mit seinem Speer an seiner linken Flanke verletzte. Von da an zog er sich zurück, in die Wälder Hag Widukins.

Wie Wernulf Askan rettet...
Spoiler:
 

Was Askan erlebte...
Spoiler:
 

Vereint...
Spoiler:
 


Zuletzt von Ottar Ivarsson/Askan am Di 12 Apr - 17:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rauriker.de
Raskell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1008
Anmeldedatum : 04.03.11
Alter : 44
Ort : Hag Raurik

BeitragThema: Re: Die Geschichten von dem Schildträger Askan und seinen Schildherren auf dem Weg zum Krieger I   Di 2 Feb - 0:45

Sehr schöne Geschichte!  cheers


Mehr davon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rauriker.de
Wernulf
Hochkrieger
Hochkrieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 40

BeitragThema: Re: Die Geschichten von dem Schildträger Askan und seinen Schildherren auf dem Weg zum Krieger I   Mo 8 Feb - 13:59

jetzt mit allen Versionen gelesen.


Hammer Geschichte!  cheers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Askan Eschenfall
Hochkrieger
Hochkrieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 14.08.12
Alter : 29
Ort : Hag Widukin

BeitragThema: Die Geschichten von dem Schildträger Askan und seinen Schildherren auf dem Weg zum Krieger II   Di 12 Apr - 17:40

Nachdem das Winterthing gefeiert, die Schlacht gegen den Lich verloren und die Soldkasse ausbezahlt war, saß Askan am Feuer und dachte zurück an das hinter ihm liegende...

 

Gedanken Askans:
 


 

Ein Schatten machte sich hinter Askan bemerkbar, eine Hand berührte ihn an seiner Schulter und Wernulf sagte: "Na los Askan. Mach nicht so ein Gesicht, als hättest du drei Tage lang in Wendoolscheiße gebadet. Begleite mich noch bis zur Grenze nach Hag Widukin und dann geh' die Wege, die Dir Hrotghar weisen wird." Askan stand auf, packte seine Kiepe und sie gingen ihrer Wege.

 

Als die beiden die Grenzlande erreicht hatten, verabschiedeten sie sich voneinander und Wernulf begann, den Weg der Rache einzuschlagen. Rache an Artaion, für den Anführer seines Dorfes. Askan machte kehrt und streifte durch Hag Blankard als sich an einem Waldrand ein Weg auftat, der zuvor nicht da zu sein schien. Interessiert ging er näher an den Wald um herauszufinden, was es damit auf sich hatte und je näher er kam, desto lauter konnte er zwei Stimmen vernehmen. Eine Stimme kannte er, sie war ihm wohl bekannt vom Winterthing und als er eine Abbiegung weiter ging sah er im Schatten eines Baumes Ursus stehen, zusammen mit einem Blankarder. Der Kleidung zufolge schien es ein Priester zu sein, Askan näherte sich den beiden und begrüßte sie. Sie sagten, auf dem Weg in eine Taverne zu sein und fragten sich, was Askan hier täte. Nachdem er ihnen berichtete schloss er sich ihnen an. Es stellte sich heraus, dass der Blankarderpriester kein geringerer als Modorok kum Rafior war. Der bekannte Teutatespriester, der der schon so viele Schlachten - auch zusammen mit dem Swajut des Falken - geschlagen hatte. Askan empfand es als Ehre, mit einem erfahrenen Krieger und einem noch erfahrenerem Priester reisen zu dürfen und so machten sie sich auf den Weg in die Taverne, die wohl immer und nirgendwo zu sein schien.

 

Die Taverne:
 


 

Es war der Tag nach der Taverne. Askan hatte am Abend Freundschaft mit den Otzländern geschlossen, einer Barbarentruppe aus fernen Ländern. Er und Thyra verbrachten genug Zeit mit ihnen, um sich zumindest einen kleinen Teil ihrer Sprache anzueignen und einigten sich am Schluss darauf, für sie auf dem Fest der Drachen diesen Jahres zu übersetzen. Die Otzländer kämen dieses Jahr zum ersten Mal ins Dorf der Stämme und suchten demnach nach Fürsprechern dort. Diesem Wunsch kam Modorok entgegen und beschloss, dass wir sie für gut befanden. Askan machte sich abmarschbereit und als die Gruppe losging unterhielt er sich mit Lucia und Ursus. Sie berichteten davon, dass sie in den nächsten Tagen weiter nach Eiléan Ur und von dort aus nach Ak’Marant reisen würden. Dort stünde eine Schlacht bevor und sie seien um Hilfe gefragt worden. Ursus berichtete auch davon, dass sie dort Melvinorix treffen würden da dieser mit Raskells Erlaubnis bei Ursus unter Sold stand. Sofort erinnerte sich Askan an die Worte seines neuen Schildherrn: „Wenn Du etwas bauen willst, Askan, dann komm zu mir und ich werde Dir alles lehren. Wenn Du kämpfen lernen willst, dann sammle deine eigenen Erfahrungen – ich habe schon genug gekämpft.“ Also stand die Entscheidung des Holzfällers schnell fest. Er bat Ursus und Lucia darum, mit ihnen reisen zu dürfen um sich dann in Ak’Marant Melvinorix anschließen zu können.

 

Also machten sie sich auf den Weg…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rauriker.de
Askan Eschenfall
Hochkrieger
Hochkrieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 14.08.12
Alter : 29
Ort : Hag Widukin

BeitragThema: Re: Die Geschichten von dem Schildträger Askan und seinen Schildherren auf dem Weg zum Krieger I   Mo 12 Dez - 10:39

Noch vor einigen Stunden hatte Askan massive Schmerzen im Bein, als eines der durch das Portal erschienen Wesen ihm schwer am Fuß erwischte, nachdem es ihm mit einem Faustschlag ins Gesicht ausgeknockt hatte. Durch eine wundersame Heilungsform hatte er diese Schmerzen jetzt im Arm. Wie der Feldheiler sagte – er verschiebe den Schmerz nur, damit er flüchten konnte. Askan ging nach einigen Bieren zusammen mit den Inselnkelten und seinen Mitreisenden ins Bett. Ihm war nicht wirklich zu feiern zumute. Sein blutendes Auge kühlend dachte er über die zwei letzten Tage nach…
 
Der erste Tag:
 
 
Der zweite Tag:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rauriker.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Geschichten von dem Schildträger Askan und seinen Schildherren auf dem Weg zum Krieger I   

Nach oben Nach unten
 
Die Geschichten von dem Schildträger Askan und seinen Schildherren auf dem Weg zum Krieger I
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Eure gruseligsten Halloween-Geschichten!
» Nach über 1 Jahr sieht er seinen Fehler ein...
» Geschichten, Bild und Co.
» Werbung für: Ausbildung zum Geschichten schreiben
» O1 - Büro des Direktors

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
www.rauriker.de :: Rauriker Intime-Spiel :: Der SWAJUT - Geschichten aus der Kriegerschar des Raskell Falkenwind-
Gehe zu: