Rauriker LARP Liverollenspiel
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  www.rauriker.de  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Rauriker Kommunikation
Do 24 Aug - 16:50 von Askan Eschenfall
Hey zusammen Smile

Es gibt bei uns ja sowohl Facebook- als auch WhatsAppverweigerer.

Daher werde ich ab sofort wieder alles "große" über das Forum …

Kommentare: 0
Homepage-Update: Aktuelle Südlande Karte online u.a.
So 5 März - 23:45 von Raskell
Die aktuelle Kampganen-Karte ist nun auf der Homepage drauf.
Dieses Mal inklusive unserer Allianzen.




Kommentare: 0
Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
KalenderKalender
Neueste Themen

Teilen | 
 

 Tagebuch 18. Boron (Spieleabend vom 01.04.)

Nach unten 
AutorNachricht
Iring
Clanführer
Clanführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 06.03.11
Alter : 44

BeitragThema: Tagebuch 18. Boron (Spieleabend vom 01.04.)   Do 7 Apr - 11:02

Da der „Vulpes Obscuri“ um die Sicherheit Jasper Bagotins fürchtete, sollten wir den Bankier beschützen, das konnte sich schwierig gestalten, nach unserem letzten Auftritt in des Bankiers Haus. Doch zunächst kehrten wir in den „Schmiedehammer“ zurück, wo uns Tjure gut erholt erwartete. Allerdings konnten wir Sarina nicht mehr von den Alkoholika fernhalten und so machten wir uns ohne die Seefahrerin auf den Weg.

Natürlich wurden wir bei Bagotin nicht eingelassen und so beschlossen wir, das Haus von außen heimlich zu überwachen. Und wirklich spät in der Nacht verlies der feiste Bankier sein Haus und begab sich zum Platz der Weißen Rondra, wir folgten mehr oder weniger heimlich. Dort wurde er aber von vermummten Gestalten überfallen, die ihn verschleppten. Wir folgten weiter um den Unterschlupf der Paktierer zu finden.

Dieser befand sich, natürlich im verfallenen Teil von Norburg und wir drangen in den Keller einer Ruine vor. Schließlich gelangten wir in einen Kultraum, wo Jasper Bagotin gefesselt auf einen Altar lag, von einer gewaltigen Statue des Namenlosen überragt. Kultisten waren nicht zu sehen, aber verschiedene Säulen boten gute Verstecke für einen Hinterhalt. Unser Plan war einfach: ich verwandelte unseren guten Zwerg mit einem „SAFT, KRAFT, MONSTERMACHT“ in einen Berserker und der kleine stürmte vor. Ich bin jetzt noch erstaunt darüber, dass er das so widerstandslos über sich ergehen ließ!

Aber jetzt zeigten sich auch die Kultisten. Einer schoss mit einer Armbrust auf den kleinen Wüterich und traf ihn sehr gut in den Magen, doch in seinem Wahn merkte es Grimgarosch nicht einmal. Und er begann die Paktierer zu zerstückeln. Ich schickte einen anderen Paktierer mittels „HORRIPHOBUS“ in die Flucht, während Rukus – Joseph – Festenbach - wie auch immer einem weiteren, offenbar einem Magier mit seinen beiden Wurfäxten fast beide Beine abtrennte. Irinja bereitete anscheinend etwas Größeres vor, nur Tjure stellte sich wieder an wie der erste Mensch, nicht nur, dass er schon aus mehreren schweren Wunden blutete, es gelang ihm auch noch sein Kriegsbeil zu zerbrechen, und stand nun waffenlos einer Kriegerin gegenüber. Wären nicht plötzlich von irgendwo her ein Schwarm Krähen aufgetaucht, danke Irinja, es wäre um den jungen Thorwaler geschehen gewesen. Schließlich schickte ein weiterer „HORRIPHOBUS“ auch diese Kämpferin in die Flucht. Doch nun war es Zeit zu gehen, denn mein „SAFT, KRAFT“ war offenbar zu gut gelungen und der Zwerg hatte seine Gegner zu Gulasch verarbeitet und hielt Ausschau nach weiteren Opfern, also uns. Also flugs durch die Tür und abgeschlossen. Nach etwa einer Minute hatte sich Grimgarosch anscheinend wieder beruhigt, er lag sogar bewusstlos auf dem Boden, das Blut ran stark aus seiner Bauchwunde.

Wir durchsuchten die Toten und den Altarraum, befreiten Jasper Bagotin und verbanden unsere Wunden, dann tauchte der „Vulpes Obscuri“ plötzlich wieder auf. Er beglückwünschte unseren Erfolg und nötigte den Bankier unsere Steckbriefe verschwinden zu lassen.

Wir konnten uns nun in Norburg wieder frei bewegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Tagebuch 18. Boron (Spieleabend vom 01.04.)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
www.rauriker.de :: Rauriker Pen&Paper :: DSA-Gruppe 3 - Die Glücksritter-
Gehe zu: