Rauriker LARP Liverollenspiel
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  www.rauriker.de  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Rauriker Kommunikation
Do 24 Aug - 16:50 von Askan Eschenfall
Hey zusammen Smile

Es gibt bei uns ja sowohl Facebook- als auch WhatsAppverweigerer.

Daher werde ich ab sofort wieder alles "große" über das Forum …

Kommentare: 0
Homepage-Update: Aktuelle Südlande Karte online u.a.
So 5 März - 23:45 von Raskell
Die aktuelle Kampganen-Karte ist nun auf der Homepage drauf.
Dieses Mal inklusive unserer Allianzen.




Kommentare: 0
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
KalenderKalender
Die neuesten Themen

Teilen | 
 

 Burg Flyhöhe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Burg Flyhöhe   Do 30 Aug - 22:07

Seid gegrüßt Rauriker
Hiermit möchte ich mich Svala von Falkensteyn nochmal`s bedanken für euer Vertrauen,mir und uns Falkensteynern, ohne bedenken ein Land zu überlassen.Ich Svala von Falkensteyn werde es mit Würde und voller Stolz mit meinen mir untergebenen bewirtschaften und dafür sorgen, das das Land Fruchtbar bleibt, um euch jederzeit in schweren Zeiten, zur Seite stehen zu können.

Anbei möchte ich euch die derzeitige Lage berichten:

Der Bau der Burg Flyhöhe geht derzeitig leider nur schleppend voran, wegen Stein und Arbeitermangel.Dies soll aber nicht lange anhalten.Ich habe einen Boten nach Falkensteyn gesandt,um schnellstmöglichst weitere Steinlieferungen und Arbeiter wie auch Bauern mit Vieh nach Ascaron zu schicken.
Da ich ich mir sicher bin, das mein Gemahl Alrik von Falkensteyn,bereits Schiffe unter Segel gesetzt hat, um uns bei unserem weiterbau der Burg Flyhöhe zu unterstützen.

Hierbei möchte ich mich SEHR bei meiner rechten Hand Lucretio bedanken,der mich immer Tatkräftig unterstützt.

Gezeichnet SVALA von Falkensteyn Burgherrin von Flyhöhe
Nach oben Nach unten
Herr Möbl
Großkrieger
Großkrieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 10.11.11

BeitragThema: An Svala   Do 30 Aug - 22:25

Es freut mich sehr endlich ein Lebenszeichen von euch bekommen zu haben liebe Svala.
Mit den Lieferungen der von euch benötigten Güter habe ich bereits Lexalus beauftragt der Schnellstmöglichst Schiffe in bewegung setzen wird.

Ich hoffe das ihr Svala bis zum nächsten Mondumlauf die Fertigstellung unserer neuen Burg abgeschlossen habt,damit ich euch endlich mit einer Hand voll Männern in euren Gemäuern besuchen kann und wir uns von euren Baukünsten überzeugen können.

Da der Bau der Burg Flyhöhe ja stetig voran getrieben wird stellt sich mir nunmehr die Frage wann es die Rauriker endlich schaffen auf ihrem neuen Landstrich das sie im Gegenzug zu Ascaron von uns bekommen haben mit der Besiedelung zu beginnen.

Es freut mich desweiteren zu hören das sich Lucretio so gut unter eurer Hand macht.

Lasst es mich bitte wissen wenn die Schiffe sicher bei euch eingetroffen sind.

Gez Alrik von Falkensteyn Burgherr zu Imal Beherrscher von Azinth
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Ankunft in Hag Raurik   Do 6 Sep - 13:18

Am frühen Morgen erreicht ein Tross aus Sieben Ochsenkarren in Begleitung von Dreißig Männern die Nordliche Grenze Hag Raurik´s.
In jedem der Wagen erkennt man große Kisten von denen eine das Symbol Falkensteyn´s trägt.
Ein großer Teil der Männer stapft schweren Fußes neben ihnen her, als ob sie Tage lang ohne Rast und ohne Schlaf unterwegs gewesen währen. Während ein kleinerer Trupp von Zehn Mannen, der dem Tross etwas voraus läuft, einen starken und kräftigen Eindruck macht. Es scheind, als ob sie sich Richtung Burg Flyhöhe bewegen.
Nach oben Nach unten
Lucretio
Jungkrieger
Jungkrieger


Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 12.06.12

BeitragThema: Re: Burg Flyhöhe   Fr 7 Sep - 8:38

Fern am Horizont sieht eine kleine Delegation bestehend aus Männern der Burg Flyhoehe den sich nährenden Tross.
Sie unterbrechen sofort ihre Rast um den Tross in Empfang zu nehmen.

Ehe es zur Mittagsstunde schlägt treffen sich die beiden Gruppen um dann gemeinsam nach Burg Flyhoehe zu maschieren.
Diese erreichen sie am frühen Abend wo für alle ein herzliches Mahl bereitet wird.

Die Waren werden von Lucretio und einem Baumeister inspiziert und es ergeht die Anweisung diese direkt an die richtigen Stellen zu verteilen um den Ausbau der Burg voran zu treiben.

Lucretio selbst hält die Männer an sich zu beeilen, da die Zeit knapp ist bis der Jarl und seine Gefolgschaft hier eintrifft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: An das Falkensteyner Heer   So 9 Sep - 22:42

Seyed gegrüßt ihr edled Recken und Maiden

Hiermit gebe ich Svala von Falkensteyn Burgherrin von Flyhöhe bekannt, das ihr die unter dem Banner der Falkensteyner streitet zum 24. Tage des Monats November geladen seit um der Einweihung meiner nun fertiggestellten Burg beizuwohnen.

Ich hoffe das die von mir geladenen Gäste in voller Anzahl erscheinen.

Damit ihr, die ihr so eine große Reise auf euch genommen habt um das Land Ascaron zu besuchen wieder zu kräften kommt, sollet ihr euch laben an den reichlich gefüllten Metfässern und den köstlichen Speisen unserer Burgküche und unseres Landes.

Ich wünsche euch desweiteren eine erfolgreiche Überfahrt und werde euch an diesem besagten Tag eine Escorte schicken damit wir uns alle bei vollster Gesundheit versammeln können.

Gez:Svala von Falkensteyn Burgherrin von Flyhöhe
Nach oben Nach unten
Raskell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 04.03.11
Alter : 44
Ort : Hag Raurik

BeitragThema: Re: Burg Flyhöhe   Mo 10 Sep - 2:40

An einem lauen Spätsommerabend nähert sich ein Reiter der im Bau begriffenen Burg. Am Tor angelangt begehrt er Einlass; er sei von Raskell Falkenwind geschickt worden und wolle bei der Burgherrin vorsprechen. Der Wachhauptmann lässt den Boten gewähren.

In ihrem Thronsaal - der an einigen Stellen noch icht fertiggestellt ist - empfängt Svala den Reiter. Der Mann schreitet vor die Statthalterin, verbeugt sich kurz und reicht ihr eine Schriftrolle. Neugierig enftalltet Svala das Pergament und liest folgende Zeilen:

Rauros zum Gruße, Svala, Herrin zu Flyhöhe,
habt Dank für die Einladung - der Swajut wird ihr folgen. Indes, bevor wir feiern, sollten wir einen Grund hierfür finden.
Ich muss euch sicherlich nicht sagen, dass die jüngsten Ereignisse und Gerüchte die vormals guten Beziehungen Hag Rauriks zu eurem Königreich ins Wanken brachten. Der Rat der Clans, genauer gesagt einige Sippenführer, hegen Misstrauen gegen Falkensteyn. Andere wiederum argumentieren mit den großen Verdiensten eures Landes auf der diesjährigen Turney unter dem Banner Hag Rauriks und mit der großzügigen Übereignung der Zwergenbinge in euren Landen.
Sei´s drum. Ich schreibe euch, um euch zu versichern, dass ich und mein Swajut nach wie vor zu euch stehen; wir hoffen, dass wir die Angelegenheiten, die das Bündnis zwischen unseren Ländern brüchig haben werden lassen, gemeinsam aus dem Weg räumen können. Ich schlage daher ein Treffen vor.
Wenn ihr diese Worte lest, die unser Skribor Grimmar auf mein Geheiß in Runen gezeichnet hat, ist unsere Kriegerschar gerade in den Vorbereitungen für den letzten Kriegszug in diesem Jahr: Der Swajut reist in die Markgrafschaft Cesena in den Mittellanden, um dort ein weiteres Mal gegen Orks ins Feld zu ziehen.
So es euch möglich ist, besucht uns dort in unserem Feldlager und lasst uns auf neutralem Boden Gespräche führen. Ich bitte euch zudem, den Jarl Alrik von Falkensteyn von unserem Treffen zu unterrichten und in meinem Namen ebenfalls einzuladen. Unsere Jurte und unser Lagerfeuer sollen die euren sein.

Rauros mit euch,
Raskell Falkenwind, Gunrik vom Swajut des Falken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rauriker.de
Gast
Gast



BeitragThema: Wichtige Kundgebung   Fr 5 Okt - 19:00

Seid gegrüßt Rauriker
Da ich seit sehr langer Zeit nicht`s mehr von Falkensteyn gehört noch gesehen habe, schickte ich einen Boten, der mir von Falkensteyn kund geben sollte. Leider musste ich schlechte Nachrichten entgegen nehmen. MIr wurde mitgeteilt das im Lande der Falkensteyner eine schwere ansteckende Krankheit mit besonderen Anzeichen im Umlauf sei.Leider muss ich euch mitteilen das auf meiner Burg Fleyhöhe seit kurzer Zeit diese Anzeichen wie Lähmungserscheinungen so wie Hör,-Seh und Sprachvermögen auch auftreten.
Hierbei möchte ich euch (hoffentlich)auch eine Gute Nachricht überbringen.Ich Svala von Falkensteyn habe seit geringer Zeit einen Schamanen der den Namen Blakhazar trägt auf meiner Burg, von dem ich mir sehr viel verspreche das er uns in Sachen der Krankheit helfen könnte,da es mir selber seit kurzer Zeit Gesundheitlich leider auch nicht gut geht.
Ich werde, wenn der Schamane dazu bereit und in der Lage ist, uns in dieser Notsituation helfen zu können,mein Einferständniß geben egal was es koste, da mir unser aller Gesundheit sehr am Herzen liegt.
Ich werde die Zugänge meiner Burg Fleyhöhe nachdem ich eine schnellstmögliche Antwort von meinem Ehegatten Alrik von Falkensteyn bekommen habe schließen.
Folgende Regeln sind dann zu beachten:
-Betroffene Dörfer haben klar erkennbare Markierungen auf zu stellen um die Verbreitung einzugrenzen und um uns einen Überblick darüber zu verschaffen, um wieviele Betroffenen es sich handelt.
-Der Kontackt zwichen inviezierten und gesunden Bewohnern ist wenn Möglich zu vermeiden.
Jede Zuwiederhandlung wird mit dem Tode bestraft.


HIermit muss ich euch leider auch mitteilen, das die Arbeiten in der Burg nicht weitergehen können, da ich meine Arbeiter nicht mehr außerhalb der Burg ziehen und arbeiten lassen kann um Material zu besorgen.
Gezeichnet Svala von Falkensteyn Burgherrin von Fleyhöhe
Nach oben Nach unten
Modorok kun Ramfior
Clanführer
Clanführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 05.03.11
Alter : 37
Ort : Penzberg

BeitragThema: Re: Burg Flyhöhe   Mo 8 Okt - 16:00

Während Puratz Orkentrutz vor seiner Jurte steht und den Übungskämpfen seiner neuen Grenzwächter zusieht erreicht ihn ein Bote mit den Nachrichten von Burg Flyhöhe.
Sofort schickt der erste Guiskard der Orkentrutzer eine Nachrichte nach Burg Flyhöhe.

Cernunnos zum Gruße Svala von Falkensteyn.

Ich höre mit bedauern die Nachrichten über den erneuten Ausbruch einer Krankheit. Langsam stellt eure Enklave eine Bedrohung für uns dar. Ich weiß das ihr, die Flakensteyner, unsere Brüder und Schwestern im Kampfe, nichts Arges gegen uns vorhabt. Doch sah ich unter besten Freunden Blutfehden aufgrund eines verseuchten Geistes.

Wisse dies, Ich werde die Grenze zu eurer Enklave schließen und meine Truppen dort verstärken. Dies geschieht nicht aus Argwohn euch gegenüber sondern zum Schutz unseres Landes und unseres Stammes.

Informiere dein Volk das es nicht möglich ist die Grenze in unser Stammesgebiet zu überqueren. Wir werden, um uns zu schützen, jeden der sich auf Bogenschussnähe an die Grenze begibt, aufhalten. Und zwar bevor wir uns mit ihm unterhalten. Dies ist mein Befehl an meine Grenzwächter und dieser wird ausnamslos befolgt. Also informiert schnellstmöglich eure Leute.
Ich hoffe ihr versteht diese Maßnahme, sie ist unumgänglich.

Ich hoffe euer Shamane bekommt diese Sache in den Griff und wir können die Maßnahmen wieder lockern.

Solltet ihr direkten Kontakt mit uns wünschen, so schickt mir Nachricht und wir werden einen Druiden, welcher es sich zutraut dieser Seuche zu widerstehen, als Sprecher schicken.

Möge Teutates Feuer diese Seuche aus eurem Land brennen auf das wir wieder den Met mit unseren Kampfgefährten teilen werden.

gez. Punratz Orkentrutz, erster Guiskard der Orkentrutzer.




Punratz schickte auch sofort eine Nachricht an die Keilerzorner und Bärzwinger und in die Hauptstadt damit jeder über die verschärften Maßnahmen an der Grenze zur Falkensteynschen Enklave informiert ist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Burg Flyhöhe   Di 9 Okt - 15:50

Schwer geschafft von der Reise erreicht Lexalus die Nördlichen Grenzen Hak Raurik´s und schreitet weiter Richtung Burg Flyhöhe. Zahlreiche Wunden zeichnen sein Gesicht und sein Kleider sind voller Äste als ob er sich auf Knien durch die Wälder bewegt hätte.
Nach oben Nach unten
Modorok kun Ramfior
Clanführer
Clanführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 05.03.11
Alter : 37
Ort : Penzberg

BeitragThema: Re: Burg Flyhöhe   Di 9 Okt - 17:29

Die Grenzwächter haben ihre Befehle erhalten. Sie haben die Wachen verstärkt und sind aufmerksam. Ihr blick ist nach Norden gerichtet.

Punratz Orkentrutz fragt die Truppenführer am Abend nach den Ereignissen des Tages. "Alles ruhig an der Grenze" heißt es übereinstimmend.

Nur Gerolf, der Truppenführer der Nordwestlichsten Wache hat etwas zu berichten.

"Erster Guiskard, auch auf unserem Posten gab es heute keine Zwischenfälle. Zumindest nicht vom Norden her. Allerdings hat sich einer der Falkensteyner, ich nehme an es war Lexalus, durch das Dickicht im äußersten Winkel unseres Bereiches geschlichen.
Erst wollten wir ihn Anhalten. Doch unsere Befehle sind klar. Niemand darf sich von Norden der Grenze nähern. Also ließen wir ihn gewähren da er ja von Süden kam."


Punratz Orkentrutz konnte sich nicht gegen ein Schmunzeln wehren....." Sie sind schon manchmal etwas wundersam diese Falkensteyner"

Zufrieden mit den Berichten entließ er seine Truppenführer wieder zu ihren jeweiligen Posten.

Für den heutigen Tag kam keiner von Norden. Wie es scheint hat Svala Falkensteyn ihre Leute über die Gefahr sich der Grenze von Norden her zu nähern aufgeklärt.

Punratz ist zufrieden.....für den Moment......doch hofft er stark das sich diese Seuche wieder verflüchtigt.......er schätzt die Falkensteyner als Krieger. Nicht zulezt weil Modorok, der Teutates Priester, in so hohen Tönen über ihren Kampfesmut und ihre Entschlossenheit erzählte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Burg Flyhöhe   Di 9 Okt - 20:35

Endlich an der Burg angekommen, öffnete man ihm die Tore.
Er verlangte sofort zu Svala gebracht zu werden um von ihr Bericht über die Lage zu bekommen.
Sie wahr sehr erstaunt als sie ihn sah und Fragte was den geschähen sei. Der Wickgraf erwiederte mit entnervter Stimme, das es nicht leicht sei ohne Augenlicht allein einen Wald zu durchqueren und nahm einen tiefen Schluck aus seiner Flasche.
Dann sezten sie sich zusammen um über das Geschehene zu reden.
Nach oben Nach unten
Herr Möbl
Großkrieger
Großkrieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 10.11.11

BeitragThema: Seyd gegrüst   Do 27 Jun - 19:12

Laut meinen Informationen macht sich in diesen Tagen ein kleiner Trupp Falkensteyner von Ulmen aus Richtung Flyhöhe auf den Weg, um sich dort mit anderen Falkensteyner Truppen bis zum Anfang des 9ten Monats zu sammeln.
Ich selbst werde mich auch nach Ascaron begeben um dort mit meinem Heer zusammen zu treffen.

Wenn wir alle Truppen zusammen haben werden sich in etwa an die 300 Kampffähige Männer in Burg Flyhöhe befinden.
Diese werden dann von unserem Wickgrafen Lexalus geführt und bei Bedarf zu eurer Unterstützung bereit stehen.

Es wäre sehr Sinnvoll wenn wir noch einige Informationen bekommen könnten wo die meiste Gefahr droht um unser Heer vielleicht schon im Vorfeld in Bereitschaft setzten zu können und wir dann auch wissen wo wir am dringensten gebraucht werden.

Ich hätte gerne ein größeres Heer zusammengestellt doch dies wurde uns aus Mißmut der Götter leider verwehrt, deshalb hoffe ich das ihr mit den von uns bereitgestellten Truppen auskommt und ihr seht das wir unserem Bündnis dementsprechend nachkommen.

Ich freue mich auf eine baldige Antwort aus Hag Raurik

Gez Alrik Jarl von Falkensteyn
Ein hoch auf Lunaris und Rauriker Segu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Modorok kun Ramfior
Clanführer
Clanführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 05.03.11
Alter : 37
Ort : Penzberg

BeitragThema: Re: Burg Flyhöhe   Do 4 Jul - 2:31

Eilends überflogen Punraz Orkentrutz´ Augen die Nachricht, die soeben ein Botenfalke zu später Stunde nach Wiktrusa gebracht hatte. Als er die letzten Zeilen gelesen hatte, grinste er breit: Die Falkensteyner halten also ihr Wort und schicken Mannen zur Unterstützung! Im Grunde hatte der Erste Guiskard der Orkentrutzer auch nie daran gezweifelt, denn er schätzte den Jarl als einen Ehrenmann ein und mochte überdies die unverblümte und bisweilen derbe Art des Falkensteyner Anführers.

300 Mann also - soviel wie eine Sippe derzeit an Kriegern aufbieten kann. Nicht schlecht. Nachdem er eine Weile mit vor der Brust verschränkten Armen auf und ab geganen war, rief Punraz nach seinem Schreiber und wies ihn an, folgenden Wort auf Pergament zu bringen:

"Teutates zum Gruße,
Jarl zu Falkensteyn!
So hast du also gezeigt, dass dein Handschlag etwas wert ist. Das freut mich und ich habe nie etwas anderes von dir erwartet.
300 Kampffähige sammeln sich alos in Flyhöhe. Wenn sie alle beisammen sind, lass es mich wissen.

Wir können deine Klingen derzeit gut brauchen: Im Westen, aus dem Nebelmeer, zieht der Feind auf, gedungene Söldner im Dienste eines alten Kultes, gegen den offenbar schon unsere Ahnen stritten. Damals verbannten die Rauriker die Spinnenfee, der dieser Clan huldigte und die sich im Diesseits zur Göttin auschwingen wollte, zurück in die Anderswelt. Doch der Kult schlummerte im Verborgenen weiter und erstarkte über die Jahrhunderte im Schatten wieder.

Zur selben Zeit berichten unsere Späher, dass jenseits der Nordgrenze von Hag Blankard jüngst verstärkt Okrhorden durch die Lande streifen. Ob dies im Zusammenhang mit den Armeen im Westen setht, wissen wir bislang nicht. Unabhängig davon haben wir unsere Grenzposten verstärkt.

Jarl, deine Mannen und Frauen sollen vorerst in und in der Gegend um Burg Flyhöhe bleiben und die Feste sichern - sie ist neben der Grenzfeste Norkell ein strategisch wichtiges Bollwerk gegen mögliche Angreifer aus dem Norden.

Es sei dir nochmals gedankt, dass du uns zur Seite stehst!

Möge Cernunnos deine Wege leiten,
Rauros dich mit Mut erfüllen
und Teutates deine Klinge mit Kraft und Wildheit führen!

gez. Punraz Orkentrutz von Wiktrusa
Erster Guiskard der Orkentrutzer
Herr über die Stadt der Trutzer"


Als der nächste Morgen graute, stieg ein Falke aus Wiktrusa empor und flog geschwind gen Nordwesten.....

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herr Möbl
Großkrieger
Großkrieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 10.11.11

BeitragThema: Brief an Modorok kun Ramfior   So 11 Aug - 21:22

Endlich in Ascaron angekommen, zog sich Alrik sichtlich angeschlagen von der langen Reise mit seinem Schreiber Sir Ulrich in sein Zelt zurück und wartete dort auf das eintreffen von Lexalus und den Rest der Falkensteyner Truppen.
Stunden später war es dann auch so weit, Lexalus erreichte das bereits errichtete Heerlager ohne Verluste und machte sich sofort auf den Weg um seinen Jarl zu begrüßen.

Ich grüße euch Alrik Jarl von Falkensteyn, endlich haben wir alle Truppenteile Falkensteyns in Ascaron vereinen können und zählen nun an die 300Männer die in Kampfbereitschaft stehen und auf weitere Befehle warten.
Darauf hin erhob sich Alrik aus seinem Thron und sprach zu Lexalus:
Lieber Lexalus ich freue mich sehr das ihr es in kürzerster Zeit geschafft habt so ein schlagkräftiges Heer zusammen zu stellen.
Doch ist es noch nicht an der Zeit uns in Bewegung zu setzen, denn wir wissen noch nicht wo wir von unseren Verbündeten den Raurikern gebraucht werden.

Deshalb erlasse ich folgenden Befehl:
Erstes: Ziel ist es die Mauern unserer Burg Flyhöhe so zu verstärken das wir sie im Ernstfall gegen eine Übermacht verteidigen können.
Zweitens: Werden wir Südlich unserer Länderei einen Wall errichten um uns den Rücken frei zu halten.
Drittens: Ist es von Nöten sämtliche Nahrungsmittel die unsere Länderei hergibt zusammen zu tragen und in Flyhöhe zu Lagern um die Versorgung der Truppen gewährleisten zu können.
Viertens: Werden wir sobald wir gerufen werden nicht mit allen Truppen zu Hilfe eilen, sondern wir lassen 100Männer in Flyhöhe zurück um die Burg zu sichern.

Nun wisst ihr was zu tun ist Lexalus beeilt euch denn die Zeit drängt, wenn wir weitere Informationen bekommen wann und wo wir gebraucht werden lasse ich es euch wissen.

Alrik setzte sich wieder und wandte sich Sir Ulrich zu.
Ulrich wir sollten unseren Freund Punraz Orkentrutz noch darüber Informieren das wir mit unseren Männern in Rufbereitschaft stehen, deshalb schreibt folgende Worte auf Papier.


Zum Gruße Punraz Orkentrutz

Wie versprochen haben wir alle uns zur Verfügung stehenden Truppen in Ascaron gesammelt und stehen in Rufbereitschft.
Wir warten auf weitere Informationen wann und wo ihr uns braucht, doch bis da hin werden wir in Ascaron verbleiben.
Ich hoffe das wir schnellst möglichst mehr erfahren um uns auf die folgenden Schlachten vorbereiten zu können.
Des weiteren freue ich mich schon sehr darauf euch wieder zu sehen und zusammen unseren Feinden das Fürchten zu lehren.
 
Ich hoffe auf eine baldige Antwort
  
Gez Alrik Jarl von Falkensteyn
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Burg Flyhöhe   

Nach oben Nach unten
 
Burg Flyhöhe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Geschichte der Burg

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
www.rauriker.de :: Rauriker Intime-Spiel :: FALKENSTEYN und BURG FLYHÖHE-
Gehe zu: